Homeschooling | Timeoutschüler | Brückenangebot

Jedes Angebot kann an die individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen angepasst werden.

Homeschooling - Begleitung

Einzelunterricht oder Kleingruppenunterricht 1. - 10. Klasse (max. 4 SchülerInnen)

 

· 1x in der Woche Unterricht: 8.30-12.00 Uhr

· regelmässigen Kontakt mit den Eltern

·  Einhaltung des Lehrplans des Kantons Bern

 Gedanken zum Roulotte-Morgen

Ein Roulotte-Morgen hat einen Aufbau und  kann jedoch nach Bedürfnis komplett abgeändert werden. Folgende Elemente baue ich regelmässig  ein.

·    Rituale sind für mich und die Kinder wichtig, dies gibt Halt und Stabilität.

·    Formenzeichnen ist ein Fach, in dem die Feinmototik und das Vorstellungsvermögen gestärkt wird. Formenzeichnen konzertiert und aktiviert das Lernen der Kinder.

·    Ich singe sehr gerne, dies wird in der Roulotte auch seinen Platz haben.

·    Jedes Kind hat in der Roulotte Zeit, an seinem selbständig zu bearbeitenden Thema zu arbeiten. (Die Themen werden vorher mit den Eltern abgesprochen).

·    Bewegung, Feuer machen, spielen, die Elemente wahrnehmen, sind wesentliche Teile an einem Morgen in der Roulotte.

Tarife siehe link Tarife/AGB

 

Timeoutschüler - Unterricht

Einzelunterricht oder Kleingruppenunterricht 1. - 10. Klasse (max. 4 SchülerInnen)

· Geregelte Unterrichtszeit

· 1 x pro Monat mindestens ein Elterngespräch

· regelmässige Wochenjobs organisieren, damit ein Wochenrythmus entstehen kann

Tarife nach kantonalen Richtlinien

 

 

Brückenangebot - nach der obligatorischen Schulzeit

Keine Lehrstelle, kein Plan? Was kann ich Sinnvolles machen nach der obligatorischen Schulzeit?

· Gemeinsam ein Programm entwickeln, das die Interessen des Jugendlichen 
  wahrnimmt

· Schnupperstellensuche, um Erfahrungen zu sammeln und seine Berufung zu finden

· regelmässige Wochenjobs organisieren, damit ein Wochenrythmus entstehen kann

· bearbeiten von schulischen Lücken, damit ein Übergang in die Ausbildung gewährleitet ist

Tarife nach Wocheneinheiten

 


Rhythmus

 

Die begleiteten Tage beginnen je nach Vereinbarung um 8.30 und enden um 12.00 Uhr.

Die Nachmittage können schon ab 13.00 beginnen und bis 16.30/17.00 Uhr dauern.

Die Elterngespräche sind obligatorisch, die Termine werden individuell vereinbart.